GENIEßEN UND ABSCHALTEN - WOCHENENDTRIP NACH BADEN-BADEN

Entspannende Wellnessmomente

Home away from home: Checken Sie ein in eines der luxuriösen Hotels Baden-Badens und erleben Sie das Weltkultur-Erbe hautnah. Nach Ihrer Ankunft erfrischen Sie sich in Ihrem eleganten Badeanzug im hoteleigenen Whirlpool, ehe Sie sich in gemütlicher Loungewear im Ruhebereich bei einem heißen Honig-Ingwer-Tee entspannen. Nach einer wohltuenden Hot-Stone Massage im Wellness-Bereich kuschen Sie sich in Ihren Spa-Mantel und lassen Stress und Trubel endgültig hinter sich. Verträumt gehen Sie zurück auf Ihr Zimmer, ziehen Ihr Voyage Outfit an und lassen sich bei der anschließenden öffentlichen „Welterbe-Führung“ davon überraschen, welch verborgenen Schätze Baden-Baden zu bieten hat.

Bei einem ruhigen Dinner mit schwäbischen Tapas und hausgemachten Leckereien im hoteleigenen Sternerestaurant planen Sie Ihren weiteren Aufenthalt - neben einer Runde Golf in einer der schönsten Golfregionen Deutschlands möchten Sie auch das Baden-Badener Rebland erkunden und an einer Weinverkostung teilnehmen. Einen Spaziergang durch den berühmten Daliengarten möchten Sie mit einem guten Fischessen nahe der Forellenzucht abrunden.

Erfüllt von den Eindrücken des ersten Tages streifen Sie sich zurück in Ihrer Suite Ihr edles Nachtkleid über und lesen noch ein wenig in Ihrem neuen Buch, ehe Sie in einen wohltuenden und tiefen Schlaf fallen.

Schwäbische Tapas

Frisch gebeizter Lachs mit Honig­gurken und Meerrettich-Toast

Zutaten:

1 TL Korianderkörner | 1 TL Wacholderbeeren | 1 TL schwarzer oder bunter Pfeffer | 1 TL Piment | 4 Lorbeerblätter | 4 Nelken | 1 Sternanis | 1 Zitrone | 2 Stängel Dill | 4 TL grobes Meersalz | 4 TL Zucker | 100 g Lachsfilet | 10 Honiggurken-Stücke | Sahnemeerrettich | 3 Scheiben Toast

Zubereitung:

  • Gewürze grob zerstoßen. Zitrone mit einem Sparschäler schälen. Zunächst wird nur die Schale verwendet. Der Zitronensaft wird später zum Marinieren der Kartoffeln und Radieschen benötigt.

  • Vom Dill 10 kleine Sträußchen als Garnitur zur Seite legen. Restlichen Dill in ca. 3 cm lange Stücke schneiden.

  • Gewürze mit Zitronenschale, Dill, Salz und Zucker zur Beize vermengen. Lachs in 10 Würfel schneiden, in der Beize einlegen und ca. 2-5 Stunden darin ziehen lassen. Danach die Beize entfernen, die Lachswürfel kurz abwaschen und trocken tupfen.

  • Aus dem Toast mit einem Ausstecher 10 Scheiben ausstechen und in etwas Olivenöl goldbraun ausbacken. Die Brotabschnitte beiseitelegen, sie werden später für die Fleischküchle benötigt.

  • Zum Anrichten die Toastscheiben mit etwas Sahnemeerrettich bestreichen. Jeweils einen Lachswürfel, eine Toastscheibe und ein Honiggurken-Stück auf einen kleinen Spieß stecken und mit den Dillsträußchen garnieren.

Mini-Fleischküchle mit Kartoffeln und Radieschen

Zutaten:

1 Knoblauchzehe | 1/2 Chilischote | 1/2 Zwiebel | 100 g gemischtes Hackfleisch | 1 Ei | 2 Kartoffeln | 3 Radieschen

Zubereitung:

  • Die vorher zur Seite gestellten Brotabschnitte in grobe Stücke schneiden. Knoblauchzehe und Zwiebel schälen. Chilischote von den Kernen befreien. Zwiebel, Knoblauch und Chili in feine Würfel schneiden und mit Hackfleisch, Ei und Brotstücken vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Masse 10 Kugeln formen und in einer Pfanne rundherum anbraten.
  • Die Kartoffeln kochen, schälen, in 10 Scheiben schneiden und mit einem Ausstecher rund ausstechen.
  • Die Radieschen vierteln. Kartoffelscheiben und Radieschenecken mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Olivenöl marinieren.
  • Je ein Fleischküchle, eine Kartoffelscheibe und ein Radieschen­eck auf einen kleinen Spieß stecken.

Baden-Badener Rebland

Die „Sonnenterrasse“ Baden-Badens, nur 10 Fahrminuten vom Zentrum entfernt, ist ein Geheimtipp für Gourmets und Freunde des guten Weins. Es ist eines der bekanntesten Riesling-Anbaugebiete Deutschlands, wo die schönsten Weinsorten so überreich gedeihen. Hier braucht man nach einladenden Restaurants nicht lange zu suchen. Überall in den drei Rebland-Gemeinden Steinbach, Varnhalt und dem Erholungsort Neuweier verlocken zauberhafte Gasthäuser im traditionellen Fachwerkstil zur Einkehr. Vor der herrlichen Kulisse der weitläufigen Weinberge laden die Gasthäuser ebenso wie die gehobene Gastronomie zu kulinarischen Streifzügen ein. Ob anspruchsvoller Gourmet oder badischer Genießer, ob hungriger Wanderer oder sonnensuchender Spaziergänger – überall in den gemütlichen Wirtsstuben, in den Gourmet-Restaurants und auf den großzügig gestalteten Sonnenterrassen wird die freundliche Gastlichkeit geboten.
 
Weitere sonnenverwöhnte Köstlichkeiten gilt es bei kulinarischen Weinproben in den Kellern der berühmten Weingüter des Reblands zu entdecken. Hier geben die Winzer gerne einen Einblick, wie der Rebsaft in die Flasche fließt und stehen bei Fragen rund um die Traube und den Wein zur Verfügung. Gut angelegte Spazier- und Wanderwege durch Weinberge und Wälder mit herrlichen Aussichtspunkten (wie der "Ortenauer Weinpfad" oberhalb Varnhalt), das Schloss Neuweier als eine der schönsten Tiefburgen in Deutschland, Steinbachs mittelalterliche Stadtmauer und Fachwerkhäuser, das sind nur einige der sehens- und erlebenswerten Dinge im Rebland.

Händler in
Ihrer Nähe